5 Tipps für den Festivalsommer

Der Festivalsommer ist da! Einige von euch waren sicherlich schon am Ring, oder bei anderen Festivals. Für mich startet die Saison mit dem Hurricane Festival am 21. Juni und ich kann es kaum erwarten. Passend dazu habe ich ein paar Tipps für euch, damit euer Festival-Wochenende perfekt wird. Nicht die ganzen Standardtipps wie „nehmt Regencapes mit“ blabla. Nein, stattdessen aber ein paar Dinge für die Packliste und Tricks, die ich selbst diesen Sommer unbedingt ausprobieren werde.

Gummistiefel doch wieder vergessen…

Es regnet? Blöd, aber passiert leider fast immer. Unbedingt Gummistiefel einpacken, jaja, sagen immer alle. Falls man dann doch wieder keine dabei hat, kann man die Füße inklusive Schuhe in eine Plastiktüte packen und oben noch ein Gummi drum. Leider besteht dadurch akute Rutschgefahr, also lieber doch nasse Füße? Nein. Darum vielleicht einfach die Füße in eine Plastiktüte und die Schuhe dann anziehen. Ich selbst werde die Methode sicherlich beim Hurricane testen können.

Einwegkamera(s)!

schöner-festiveln.de/

 

Für lustige Erinnerungen darf eine Einwegkamera nicht fehlen. Für Festivals sind sie perfekt, weil der Handyakku sowieso gespart werden muss und teure Kameras lieber zuhause bleiben. Polaroidkameras können ebenfalls ein super Festival Gadget sein, man muss sie aber ständig mit dem Leben beschützen und aufgenommene Bilder fliegen irgendwo unten in der Tasche herum. Ist die Wegwerfkamera weg, ist sie weg. Schade, aber hat eh nur ein paar Euro gekostet. Die Fotos sind, falls es die Kamera doch überlebt, dafür unbezahlbar. Manchmal erkennt man, dass der Finger wohl auf der Linse war, ganz egal, man war ja immerhin betrunken. Ebenfalls unbezahlbar sind die „Hä, wer ist das überhaupt“-Momente beim Anschauen der Fotos. Meine Kamera im Hippie-Look könnt ihr übrigens bei schöner-festiveln.de bestellen.

Green Camping?

Wahrscheinlich werde ich mich fürs Deichbrand Festival zum Green Camping anmelden. Green Camping bedeutet Müll aufheben, keine Megafone und keine extrem lauten Boxen. Letztes Jahr war unser Nachbarcamp voller Spaßvögel, die immer „1-2-3 GUTE LAUNE“ durch ein Megafon riefen. Erstmal ist das in etwa das langweiligste Festival-Motto, das ich je gehört habe. Zweitens ging es uns dann um fünf Uhr morgens echt auf die Nerven. Solche Leute bekommen im Green Camp dann Ärger und das finde ich irgendwie sehr verlockend. Ich meine, Campen, Bier trinken und Musik durch eine normale kleine Box hören kann man ja trotzdem. Falls ihr erfahren im Green Camping seid, schreibt mir gerne!

Glitzer!

42fe47d3d56bb84971fe347e83a12ae5
Foto: Christian Hedel

Wann hat man sonst schon die Möglichkeit, sich komplett mit Glitzer vollzuschütten? Natürlich jeden Tag, aber dann wird man blöd angeschaut. Also lieber auf einem Festival. Ob nur ein bisschen dezent ins Gesicht, oder einfach direkt die gesamte Dose/Tube, was auch immer. Man sieht immer sehr cool aus damit. Damit der Glitzer besser hält, am besten vorher eincremen. Sonnencreme, Bepanthen, Labello ins Gesicht – Alles was gut klebt. Und dann Fotos mit der Einwegkamera schießen.

RIP Zelt

Es ist Zeit für die Abreise. Alle haben das Festival gut überstanden, nur einem geht es offensichtlich mies: Dem Zelt. Löcher, die mit Gaffa geklebt wurden, reißen langsam wieder auf. Oder noch schlimmer: Jemand ist draufgefallen. Das nächste Festival naht und ein neues Zelt muss dringend her. Beim Checken des Kontostands kommt Panik auf, weil das Konto genauso tot wirkt, wie das Zelt. Keine Angst. Es gibt immer faule Leute mit zu viel Kohle, die ihr Zelt einfach stehen lassen. Achtung: Vergewissert euch bitte, dass sie das Zelt wirklich nicht mitnehmen wollen!!! Mein aktuelles Zelt habe ich durch höfliches Fragen bekommen. Außerdem gibt es beispielsweise beim Hurricane extra eine Sammelstelle für Zelte und andere Gegenstände, die niemand mitnehmen möchte, obwohl sie noch funktionieren.

 

Ich hoffe, ihr verbringt einen musik- und bierreichen Festivalsommer! Welche Festivals sind bei euch noch geplant?

 

 

Beitragsbild: Deichbrand Festival, Chris Zielecki

 

 

Ein Kommentar zu „5 Tipps für den Festivalsommer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s